DIY Muschel-Kerzen {und eine Gewinnerin!}

Upcycling DIY - Kerzen aus Muscheln | shell candles

Ich gestehe: Ich bin eine pathologische Muschelsammlerin.
Ich kann WIRKLICH nicht anders – während andere Menschen entspannt über den Strand laufen, die Aussicht und Sonnenauf- und Untergänge genießen, ist mein Blick nach unten gerichtet. Ein Strandspaziergang ist generell nur mit großen Taschen möglich. Und wenn ich mir mal ganz fest vornehme, nichts aufzuheben, stößt garantiert mein Fuß gegen eine hübsche Muschel oder ein anderes mitnehmewürdiges Treibgut. So als wäre er ein magischer Strandgutmagnet.
Aber mittlerweile habe ich mich eh meinem Schicksal ergeben und packe einfach alles ein. Doch was macht man dann daheim damit?

DIY Shell Candles | selbstgemachte Muschelkerzen



Eine wunderbare Idee sind kleine Muschelkerzen. Sie bringen den Urlaub noch einmal auf den Tisch und erinnern uns bei dem Schmuddelwetter da draußen an warme fröhliche Sommertage am Atlantik. Und machen natürlich wunderbar kuscheliges Licht.

Es ist ganz einfach: Man schmilzt bei moderater Temperatur auf dem Herd entweder alte Kerzenreste oder (wie ich es gemacht habe) fertiges Wachsgranulat, färbt es mit etwas Wachsfarbe ein, gießt es in die Muscheln und steckt den Docht hinein. Und schon kann man den Sommer mit in den Herbst nehmen.


Endless summer: DIY Kerzen


A propos den Sommer verlängern: Ich darf ja noch den Gewinner des Orangina Strandkorbes verkünden. Himmel, ich war tatsächlich die ganz Woche mit dem Auszählen beschäftigt, damit auch alles ganz sicher mit richtigen Dingen zugeht. Und es tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass ich nur ein Exemplar vergeben kann, denn so viele haben sich das gute Stück von Herzen gewünscht.

Der Strandkorb geht an:

Ursel Rabenfrau

Herzlichen Glückwunsch, meine Gewinnermail müsste schon bei Dir im Postfach liegen!

Ich danke euch allen ganz ganz ganz herzlich für eure Teilnahme und die vielen lieben Kommentare!

Selbstgemachte Tischdeko: Kerzen aus Muscheln
 
Und jetzt ziehe ich die Vorhänge zu, damit ich das Wetter da draussen nicht mitansehen muss, zünde meine Muschelkerzen an und träume noch ein wenig vom Sommer!


Ganz viel Sommer im Herzen wünscht euch
Renaade titatoni

Stundenplan Freebie

Stundenplan Freebie


Hurra hurra, die Schule hat wieder begonnen. Na ja, um ehrlich zu sein, bin ich hier die Einzige, die Hurra ruft. Und überhaupt: Stundenpläne sollten ja wohl hauptsächlich der Person am besten gefallen, die sich am meisten in dem Zimmer aufhält, in dem der Plan hängt. Unserer hängt in der Küche und (peng – Klischee erfüllt) bin ich die Hauptperson in diesem Raum. Ergo: Es gibt einen Stundenplan ohne Bärchen, Piraten, Rennautos und Co.


Kostenloser Stundenplan zum Ausdrucken


free printable: Stundenplan für das neue Schuljahr


Hier kannst du dir den Stundenplan kostenlos herunterladen und ausdrucken:
Kostenloser Download Stundenplan

UPDATE: So so so viele haben sich einen Stundenplan mit mehr als sechs Schulstunden gewünscht. Voilá: 12 Zeilen für große Schulkinder (meine Güte, die Armen!).

http://www.titatoni.de/stundenplan3.pdf


Liebste Grüße,
Renaade titatoni
(die jetzt endlich wieder in Ruhe daheim arbeiten kann, höhö)


PS: Hier findet ihr auch noch den Stundenplan aus dem letzten Jahr.





Lieber August... {DIY Bechermanschette }

Ach, lieber August: Wir werden keine Freunde mehr. Deinen Job als Hochsommermonat hast du irgendwie falsch verstanden. Thema verfehlt, setzen, sechs.



Sogar die Heizung brummt hier schon munter vor sich hin und statt Eis am Stiel trinke ich heißen Kaffee oder Tee. Fehlt nicht mehr viel und ich mache mir den ersten Glühwein.

Damit ich mir nicht die Finger am Heißgetränk verbrühe, habe ich mir lieber noch einmal schnell einen Hitzeschutz für mein Glas gebastelt – damit bleibt der Seelenwärmer zugleich auch länger heiß. Praktisch, oder? 








Und nun setze ich große Stücke auf deinen Kollegen, den Herrn September. Vielleicht bringt er mich ja noch dazu, Eiskaffee in den Becher zu füllen.

Liebste Grüße,
Renaade titatoni


Für alle, die auch ein heißes Getränk, aber keine heißen Finger haben wollen:
Die Vorlage und Anleitung für die DIY Kaffeemanschette findest du HIER.

Schnelle Ordnung.

Mein Tipp für schnelles Aufräumen: Einfach mal alles in den Sack hauen!


DIY Papiersack für mehr Ordnung


 Einrichtung: Selbstgemachte Ordnungshelfer!


Hach, diese Papiersäcke, die man momentan in so vielen Einrichtungsmagazinen sieht, haben mir es ja schon lange angetan. Aber warum viel viel viel Geld für ein teures Designprodukt ausgeben, wenn man sich doch ganz easy selber als Designer betätigen kann? Einfach große Papiersäcke als Rohling kaufen und nach Wunsch beschriften (geht bestimmt auch toll mit Schablonen oder Aufklebern) und schon kann das Leben ein großes Stück ordentlicher werden. Und wenn sich einmal spontaner Besuch ankündigt, hat man in nullkommanix den ganzen herumliegenden Krempel in so einem Sack verschwinden lassen. Perfekt (für mich)!

Papiersack selber gestalten ganz leicht

Krimskramstüte für mehr Ordnung

Renaade räumt auf!

Dumm nur, dass man ja irgendwann den Inhalt der Säcke auch wieder wegsortieren muss, hüstel. Aber dafür fällt mir bestimmt auch noch irgendwann eine Lösung ein. ♡


Ordentliche Grüße,
Renaade titatoni



PS: Die genaue Anleitung und die Bezugsquelle für die Säcke habe ich für euch beim Dealhunter gepostet!

DIY Festivaloutfit


Pimp my Short - sisterMAG 14
Foto: SisterMAG 14


Himmel, ist das lange her. Das ich mit Freunden den ganzen Sommer lang von Festival zu Festival getingelt bin und grandiose Wochenenden, mal bei bestem Sonnenschein, bald mit echten Regenwetter-Schlammschlachten, aber immer mit bester Laune und cooler Musik verbracht habe. Schade, dass ich damals noch nicht so gut nähen konnte, sonst hätte ich mir die Festivaloutfits einfach selber geschneidert. Wie die gepimpten Shorts, die ihr gerade in der brandneuen Ausgabe des SisterMAGs nachlesen könnt. 

DIY Festival Shorts im sisterMAG 14
Fotos: SisterMAG 14



Natürlich könnte ich mir die Shorts auch jetzt einfach schnappen und auf ein Festival fahren, aber ich befürchte, mit meiner damaligen Kondition kann ich es nicht mehr aufnehmen. Da schwelge ich lieber in wunderbaren Erinnerungen, lege mich in meinen Festivalhosen in die heimische Gartenhängematte und lausche der Musik aus den Kopfhörern. Und blättere noch ein wenig im SisterMAG, denn dort gibt es auch zugleich tolle Tipps fürs Festivalfeeling daheim. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle, dass ich Teil dieser wunderbaren Ausgabe sein darf!



Aus alt mach neu - Anleitung für tolle Sommershorts


DIY Shorts


Liebste Grüße aus dem titatonischen Festivalgarten,
Renaade titatoni  

PS: Die genaue Anleitung findet ihr im Magazin auf Seite 191